Portugal Reisen Tourismus Sehenswertes

Portugal Reisen

Portugal Portugal
Portugal Reise

Portugal Landschaften Kultur Tourismus



Portugal - Azoren - Madeira
Wo das Land endet und das Meer beginnt: Portugal befindet sich auf der Westseite der iberischen Halbinsel. Der Name Portugal leitet sich von der Siedlung "Cale" an den Ufern des Flusses Rio Douro im nördlichen Landesteil ab. Das Wort "Cale" stammt aus dem Griechischen und bedeutet "schön". Portugal bietet nicht nur Kirchen, Monumente, alte Landsitze und eine reiche Geschichte, sondern auch mittelalterliche Burgen in rauher Landschaft, traumhafte Küstenlandschaften mit kilometerlangen feinen Sandstränden, verwunschene Grotten, gute Surfbedingungen, Gebirge, einsame Berglandschaften und natürlich eine ausgezeichnete Gastronomie. Entdecke die wundervolle Inselwelt der Azoren und genieße die Erfahrung, mit freilebenden Delfinen zu schwimmen und Wale zu beobachten, zu wandern und tauchen, auf und in erloschene Krater zu steigen, in Meeresbecken und warmen Quellen zu baden und mit dem Schiff oder Flugzeug von Insel zu Insel zu reisen. Auf der Insel Madeira findet der Urlauber das Paradies mitten im Atlantik. Die mit üppiger Vegetation bewachsene Landschaft, weite Blumenwiesen und in der Sonne glitzernde Seen, weiß glänzende Wasserfälle und moosbewachsene Felsen machen Madeira für den sanften Tourismus so interessant.
portugal

Ob man im Norden Portugals wandert oder erholsame Ferien im Alentejo oder in der Region Minho verbringt, an die sonnige Algarve reist oder bei einer Landestour Land und Leute kennenlernt und das milde Klima genießt - es wird garantiert ein unvergesslicher Urlaub. Wie wäre es mit einem Sommerabend in Lissabon. Von den sieben Hügeln klettert das blaue Dunkel hinab in die schmalen Gassen und vereint sich mit dem schummrigen Licht der Straßenlaternen. Aus den Restaurants klingt wehmutsvolle Fadomusik. Das ist die Zeit, in der zwischen "Alfama" und "Bairro Alto" Melancholie einkehrt. « Die Geschichte Lissabons steckt in jedem Winkeln, den alten Dachziegeln und Gerüchen jeder Straße » wie Portugals Schriftsteller José Saramago es ausdrückt, von den ersten Steinzeitwerkzeugen am Ufer des Tejo über römische und arabische Zeiten bis zur christlichen Reconquista, vom Zeitalter der Entdeckungen bis zum Erdbeben von 1755, vom Absolutismus zur faschistischen Diktatur, zur Nelkenrevolution bis in die Gegenwart. Lissabon wird auch die weiße Stadt auf den sieben Hügeln genannt und hier ist der berühmte Fado zu Hause: eine Musik die Liebe, Schmerz, Schicksal und Hoffnung in unvergleichbarer Form zum Ausdruck bringt.
weiter Beste Reisezeit Portugal und Hotelsuche Trivago
Die beste Reisezeit für Portugal, die Azoren-Inseln oder die Insel Madeira ist im Mai, Juni, September und Oktober, denn in diesen Monaten ist es nicht so übermäßig heiß. Wenn man Strandferien plant und die Zeit am Atlantik oder dem kühleren Norden verbringt, ist der Juli oder August die ideale Reisezeit. Über das Hotelpreis-Vergleichsportal Trivago « trivago.de » finden Sie bei der Reiseplanung bequem und schnell die ideale Unterkunft, geordnet nach Preisklassen, Hoteltyp, Zimmerausstattung, zusätzlich Bewertungen und Fotografien, sodass Sie einen umfassenden Überblick über die Qualität der Unterkunft bekommen und von Beginn an wissen, ob sie Ihren Erwartungen entspricht und so auch sicher sein können, dass sie in ihrer Preisklasse das günstigste Angebot innerhalb der großen Auswahl ist.

Portugal wird geographisch in drei Zonen unterteilt. Nordportugal: bergig, im Winter etwas kühler mit den Provinzen Tras-os-Montes (hinter den Bergen) und der Minho, auch als der grüne Garten Portugals bezeichnet, wo sich unter anderem der Nationalpark Peneda-Geres befindet. Mittelportugal: die Serra da Estrela, die Beira, die Estremadura und der Ribatejo und im Süden die traumhafte Küstenregion der Algarve mit mehr als 300 Sonnentage im Jahr, Steilküsten und endlose Sandstrände, gefolgt vom Alentejo mit Olivenhainen, Feigen, weiten Feldern und Korkeichen soweit das Auge reicht. Diese drei Landesteile sind alle sehr unterschiedlich, was Klima, Landschaften und Vegetation betrifft. Zu Portugal gehören weiterhin die Inselgruppen Madeira und Azoren.

Beja Alentejo
Foto: (c) Fr Antunes - Santiago de Cacem

Die portugiesische Bevölkerung ist als gastfreundlich bekannt. In der Regel sprechen meist nur die jungen Leute Englisch, doch ist man auch ohne Portugiesischkenntnisse als Urlauber in allen Orten des Landes herzlich willkommen. Warum also nicht ein kleines Wörterbuch mit ins Gepäck stecken ... so beugt man Missverständnissen vor. Man kann campen, mit dem Wohnwagen durchs Land kurven, in einem Hotel übernachten, es gibt Jugendherbergen, private Ferienhäuser, Quintas (Landsitze in herrlicher Umgebung), Pousadas (Hotels meist in alten Schlössern und Burgen), man kann Ferien auf dem Bauernhof oder in einem Wellness-Hotel mit Thermalquelle machen: für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es werden garantiert unvergessliche Urlaubstage mit oder ohne Kinder. Egal wofür man sich entscheidet: Natur und Kultur, die interessante Geschichte Portugals, einsame Strände soweit das Auge reicht, Burgen, das milde Klima, Olivenhaine, tolles Essen, Stadtbummel an alten Mauern vorbei, Wanderungen, Segeln, Reiten, Tauchen, Tennis und Golf und weiße von der Zeit vergessene Städtchen begeistern jeden, der einmal Portugal besucht hat. Und bestimmt wiederkommen wird.

Wer es mehr sportlich mag, findet an den Küsten Portugals die geeigneten Wellen - man kann surfen an paradiesischen Stränden und selbst in den kleinsten Küstenorten gibt es Szene-Bars, so dass auch das Nachtleben zum Erlebnis wird. Im Norden gibt es Flüsse, die Rafting erlauben. Man kann Kanu fahren, reiten, klettern und wandern. Im Süden an der Algarve mit goldgelben Felsbögen im Smaragdgrün des Meeres liegt man eher faul am Strand oder segelt, taucht, geht essen und genießt das milde Klima.

Arraiolos
Foto: (c) antonioramalho - Arrailos
weiter Reise auf die traumhaften Inseln von Madeira oder Azoren
Oder man entscheidet sich für eine Insel: Madeira oder die Azoren im Atlantik. Der Urlauber findet das Paradies mitten im Atlantik: auf Madeira. Die mit üppiger Vegetation bewachsene Landschaft, weite Blumenwiesen und in der Sonne glitzernde Seen, weiß glänzende Wasserfälle, moosbewachsene Felsen machen die Insel für den sanften Tourismus so interessant. Wer es exotisch mag, gern wandert, Golf spielt, taucht und sich gern in Spitzenhotels verwöhnen lässt, ist auf Madeira richtig. Die Azoren hingegen sind der einzige europäische Standort in Europa, wo Tee angebaut wird. Die Hauptstadt von Terceira ist das als Weltkulturerbe anerkannte Angra do Heroismo. Die dritte Gruppe besteht aus Santa Maria, den Formigas (Ameiseninsel), einer unbewohnten Inselgruppe und São Miguel, der größten Insel der Azoren, deren Hauptstadt Ponta Delgada zugleich Hauptstadt des gesamten Archipels Azoren ist. Verschiedene Heilquellen und Thermalbäder machen den Ort "Furnas" (auf der Hauptinsel Sao Miguel) zu einem attraktiven Kurort. Azoren-Urlauber sind meist Segler, Reiter, Taucher oder Wanderer mit Vorliebe für unberührte besondere Naturlandschaften, Wale und Delfine in freier Wildbahn..

Lissabon
Foto: (c) guymoll - Lissabon
weiter Lisbon Chill-Out Free Tour (Lisbonfreetour)
Lissabon erleben, begleitet von jungen Lissabonnern, die die schönsten Plätze der Stadt zeigen und erklären. Die Führungen gibt es in englisch und spanisch und sie sind kostenlos. Wer will, gibt dem Stadtführer am Ende einen beliebigen Betrag als Anerkennung.
Email: lisbonchill.out@gmail.com
Link: http://lisbonfreetour.blogspot.pt
weiter Portugal - das Besondere in den Ferien erleben
Selbst ausgefallene Erlebnisse sind möglich: in einem Steinbruch (Pedreira do Galhinha) die sehr gut erhaltenen Spuren von Dinosauriern betrachten oder einen Erlebnispark besuchen. Der Badoca Safaripark und die Delphinshow in Albufeira seien hier nur als Beispiel genannt. In "Barranco do Velho" bei Faro an der Algarve wird eine philosophische Denkwoche mit vierstündigen Seminaren angeboten. Auf der iberischen Halbinsel finden sich auch die ältesten Spuren von Goldgewinnung in Europa. Goldsuchen und Goldwaschen in der Region Gois im Fluss Ceira ist demnach möglich. Wer sich einen Stierkampf ansehen möchte (Stier bleibt am Leben, jedenfalls in der Arena), kann es in Portugal tun.
weiter Leute in Portugal
Die Menschen hier sind sehr kinderlieb. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man die Kinder überall mit hinnimmt, auch abends in ein Restaurant. Sei es am Strand, in der Stadt oder im Landesinneren: Familien mit Kindern sind in allen touristischen Anlagen willkommen. Portugal ist ideal für Familien, die gemeinsam mit Kindern Urlaub machen wollen.

Miranda do Douro
Foto: kezka - Stocktänzer in Miranda do Douro
weiter Preise in Portugal
In Portugal gilt der Euro. Preislich gesehen ist Portugal erschwinglich. Natürlich gibt es Touristikangebote in allen Preisklassen, auch der gehobenen, aber man kann hier sorgenlose Ferien verbringen, ohne völlig abgebrannt wieder nach Hause fahren zu müssen. Die Frage, ob man die Ferien besser in Nord-Süd-oder Mittelportugal verbringt, ist schwer zu beantworten. Jede dieser Regionen hat seine besonderen Reize. Das Land, obwohl inzwischen mit modernen Straßen ausgestattet (Hinweis: die Autobahnen kosten Mautgebühren) hat nichts von seiner Ursprünglichkeit verloren. Noch immer findet man abseits der Touristikzentren kleine verschlafene Dörfer, wo die Menschen vor ihren Häusern sitzen. Man findet unberührte Landschaften, kleine Flüsse mit Wasserfällen sowie endlose Korkeichen-Feigen und Olivenhaine. Wenn im Frühling die Mandelbäume blühen, ist die Landschaft in Rosa getaucht.
weiter Zeitverschiebung beachten
In Portugal gilt Greenwich-Zeit. Im Sommer stellen nach Portugal reisende Mitteleuropäer ihre Uhren bei der Ankunft eine Stunde zurück.
weiter Zoll-Informationen
Sofern mitgeführte Waren dem privaten Verbrauch dienen, unterliegen Reisende aus EU-Ländern keinen Ein- oder Ausfuhrbeschränkungen. Für Schweizer Staatsbürger sind die Freimengen beschränkt.
weiter Deutschsprachige Zeitungen
Deutschsprachige Zeitungen, Magazine und Illustrierte werden in allen touristischen Zentren, in Flughhäfen und großen Einkaufszentren verkauft. Man muss aus Transportgründen mit einigen Tagen Verspätung und auch einem Preisaufschlag rechnen.

Portugal
Marialva - Foto: (c) Antero Pires


Suchbegriff eingeben
Benutzerdefinierte Suche

» zum Seitenanfang Headerfoto: © bjaglin




Zu Portugal klicken
Landkarte Portugal


Partnerseiten

weiter Leben in Portugal
weiter surfcamp-online.com
weiter urlaubscenter24.com
weiter totalferien.de
weiter fotoreiseberichte.de
weiter campingosanjos.com
weiter ferienhaus.unterkunft.de
weiter ferien-privat.de

Ranking-Hits