Beja Alentejo Portugal

Beja - Alentejo

Portugal Portugal
Beja Alentejo

Beja ✽ Region Alentejo


» Aljustrel
» Almodovar
» Alvito
» Barrancos
» Beja
» Castro Verde
» Cuba
» Ferreira do Alentejo
» Mertola
» Moura
» Odemira
» Ourique
» Serpa
» Vidigueira

Beja Alentejo
Beja ist eine Stadt in der portugiesischen Region » Alentejo, ein einsamer stiller Landstrich, in dem es dem erholungssuchenden Besucher vorkommt als wäre die Zeit stehengeblieben. Es gibt keine dichten Wälder aber dafür Weizenfelder, Korkeichen, Zypressen, Eukalyptus- Oliven- Feigen- und Orangenbäume. Die Stadt gehört zur traditionellen Provinz Baixo Alentejo. Sie grenzt im Norden an den Landkreis » Evora, im Osten an Spanien im Süden an » Faro (Algarve) sowie im Westen an » Setubal und den Atlantischen Ozean. Der Distrikt Beja umfasst eine Fläche von 10.225 km2 und ist der größte Landkreis Portugals. Das Stadtgebiet umfasst die vier Gemeinden Salvador, Santa Maria da Feira, Santiago Maior und São João Baptista. Wahrscheinlich wurde Beja vor ca. 400 Jahre v. Chr. vom keltischen "Stamm der Conio" gegründet. Während der Römerzeit trug Beja den lateinischen Namen "Pax Julia", nachdem Caesar die Gegend (in der damaligen Zeit als Lusitanien bezeichnet) erobert hatte und die Stadt innerhalb des römischen Herrschaftsgebietes regionale Hauptstadt wurde. Im 8. Jh. wurde Beja durch die Mauren vom Herrscherhaus Taifa de Sevilha erobert, die bis zum Jahre 1162 regierten. Nach der Zurückeroberung durch König D. Afonso Henriques wurde Beja noch mehrmals von den Mauren besetzt und erst 1243 entgültig Teil des portugiesischen Reiches. Die Sehenswürdigkeiten in Beja sind: Pelourinho von Beja, römische Staumauer Muro da Prega, römische Villa von Pisões, Kloster Sao Francisco, das Regionalmuseum Nucleo Visigotico in der ehemaligen Kirche Santo Amaro. Am Platz Largo do Lidador in Beja angekommen, sieht man den Turm Torre de Menagem. Dieser aus Granit im 12. Jh. erbaute Turm ist mit 40 m der höchste Burgturm Portugals. Man kann den Turm besteigen und hat dann einen herrlichen Blick auf die alte Stadt. Am Platz Largo Santa Maria erhebt sich die Kirche Igreja de Santa Maria, die mit rotem Ziegeldach und weiß getüncht ist. Durch liebevoll gepflegte Parkanlagen schlendert man in Richtung einer Fußgängerzone mit Geschäften und Restaurants. Verschiedene traditionelle Jahrmärkte finden in der zweiten Maihälfte und Anfang Oktober statt.




Älteste Baum der Welt « Wollemie-Baum
Die Wollemi Pine (Wollemia nobilis) aus der Familie der Araukariengewächse und aus der Zeit der Dinosaurier aus dem "Nationalpark Wollemi" bei Sydney/Australien ist eine der ältesten und seltensten Pflanzen der Welt. Ein Ableger wurde im Stadtpark von Beja angepflanzt. Bei einer Versteigerung (Sotheby"s) von 100 Klonen in Australien erworben, ist die Wollemi Pine das einzige ausgewachsene Exemplar auf der Iberischen Halbinsel. 23 Bäume und einige Jungpflanzen wurden 1994 zufällig von David Noble, einem englischen Hobbybotaniker in den abgeschiedenen und schwer zugänglichen Canyons der Blue Mountains entdeckt. Der Baum war vorher nur von viele Millionen Jahre alten Fossilien bekannt und galt daher als ausgestorben. Die ältesten bekannten Fossilien der Wollemie werden auf etwa 90 Millionen Jahre datiert. Die nun entdeckten Bäume haben also laut Wissenschaftlern 17 Eiszeiten überstanden und die Entwicklung und das Aussterben der Dinosaurier begleitet.
Beja Alentejo
Foto: (c) Fr Antunes

Außer Beja haben auch London und Wien sowie Edinburgh einen Ableger des Baumes erworben. Für die weitere Verbreitung und Vermarktung der Wollemie in Europa ist die weltweit agierende Gartenbaufirma Kientzler (Gensingen) zuständig. Sie arbeitet mit der von staatlicher Seite beauftragten Vermarktungsgesellschaft "Wollemi Australia" zusammen. Diese hat von der Stiftung des "Botanischen Gartens Sydney" die Lizenz für die Vermarktung von Wollemia abgetreten bekommen. Im Stadtpark von Beja gibt es seit der Neueröffnung eine geologische Ausstellung, ein Schmetterlingshaus sowie die Möglichkeit, das älteste lebende Fossil der Welt zu bestaunen, den "Wollemie", der als immergrüner Baum bis zu 40 Metern Wuchshöhe erreicht. • http://de.wikipedia.org/wiki/Wollemie • http://germany.wollemipine.com

Beja Alentejo
Foto: (c) Colby Stuart, Pousada do Sao Francisco in Beja

Luxushotel Pousada Sao Francisco
Lage: nach Faro 140 km • nach Lissabon 200 km
Latitude: 38.01276667 • Länge: -7.860183333
Im historischen Zentrum von Beja gelegen in den Mauern eines Franziskanerklosters aus dem 13. Jahrhundert mit mystischer Atmosphäre in sakralen Gemäuern. Mit Restaurant, Bar, Pool, 34 Zimmer, 1 Suite. Bird watching, Jagd, Wassersport, Ballonfahrten, Ausritte, Bootsfahrten, Fahrradtouren, Wanderungen, Angeln, Schwimmbad, Tennis, Jeeptouren.
Kontakt: Largo D. Nuno Alvares Pereira • http://www.pousadas.pt • Region Alentejo
Hotel Franci
http://www.hotel-francis.com
Hotel Melius R
http://www.activehotels.de
Hotel Santa Barbara
http://www.residencialsantabarbara.pa-net.pt
Residencial Bejense
http://www.residencialbejense.com
Clube de Campo Vila Galé
http://www.vilagale.pt
Beja Parque Hotel
http://www.bejaparquehotel.com

Campingplatz Parque de Campismo Municipal de Beja
Adresse: Avenida Vasco da Gama • Beja • Tel: (+351) 284311911
Anschlüsse für Wohnwagen, Anschlüsse für Zelte, Kiesboden.
Schatten, Waschräume, Warmwasserduschen, Kaltwasserduschen.

Wein-Region Beja Alentejo
Unter Berücksichtigung der neusten Entwicklungen des • Weinanbaus hat sich der Wein in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Herausforderungen in der Landwirtschaft im Landkreis Beja entwickelt. Der "Weintourismus" spielt neben dem Export inzwischen eine große Rolle. Die hervorragenden Wein-Sorten und günstigen Boden-und Klimaverhältnisse im Alentejo ermöglichen hochwertige Weine, wie viele Ehrungen und Auszeichnungen an Winzer der Region beweisen. Hervorragende Weine mit gutem Preis-Leistungsverhältnis und die touristisch erschlossene "Alentejo Weinstraße" sind Voraussetzungen für den Erfolg in diesem Sektor.



Beja Alentejo
Suchbegriff eingeben
Benutzerdefinierte Suche
« zum Seitenanfang Foto unten: (c) bittencourtRUI



Zu Beja klicken
Landkarte


Ranking-Hits
portugal-libelle.com