Freixo de Espada à Cinta, Portugal

Freixo de Espada à Cinta

Portugal Portugal
Freixo de Espada, Nordportugal

Freixo de Espada à Cinta



Region: Nordportugal » Unterregion: Douro » Bezirk: Bragança » Landkreis: Freixo de Espada
Freixo de Espada à Cinta ist Landkreis in der Unterregion Douro der im Osten an Spanien grenzt. Die Nachbarkreise von Freixo de Espada à Cinta sind: Mogadouro, Vila Nova de Foz Côa, Torre de Moncorvo, Figueira de Castelo Rodrigo. Die Gemeinden von Freixo de Espada à Cinta sind: Fornos, Freixo de Espada à Cinta, Lagoaça, Ligares, Mazouco, Poiares.

• Lissabon Autobahn A1, Abfahrt nach Torres Novas dann die Autobahn A23 bis Guarda
• Guarda in Richtung Vilar Formoso/Espanha, Autobahn A25
• Abfahrt nach Almeida/Figueira de Castelo Rodrigo auf der Nationalstraße N324
• nach 7 Kilometern nach rechts abbiegen und bis Almeida weiterfahren
• in Almeida nach Figueira de Castelo Rodrigo auf der Nationalstraße N332 weiterfahren.
• in Figueira de Castelo Rodrigo die Nationalstraße N221 in Richtung Freixo Espada.

Klosterkirche Igreja do Convento de São Filipe Néry, Avenida Guerra Junqueiro, Freixo de Espada. » Brücke Ponte do Diabo de Poiares, Mittelalterbrücke, an der Nationalstraße EN221 von Freixo de Espada à Cinta nach Figueira de Castelo Rodrigo » Burg und Turm Castelo de Freixo de Espada à Cinta / Torre do Galo / Praça Jorge Álvares in Freixo de Espada. » Barock-Kapelle Capela de Santo António, Largo de Santo António in Freixo de Espada. » Kapelle Capela de Santana, 16. Jh. Straße EM1206 vom Dorf Mazouco, Kilometer 2. » Monte de São Paulo / Castelo dos Mouros, Prähistorische Siedlung, von einem teils 2 m hohen Wall umgeben, die Lage erlaubte, durchfahrende Boote auf dem Douro zu kontrollieren, Anfahrt: Calçada de Alpajares » Felsbilder Fraga do Gato aus der Altsteinzeit auf einem vertikalen Schieferfelsen, schwarz rötlich (Ocker) gefärbt, Anfahrt: Calçada de Alpajares » Quellbrunnen Fonte de Menones, mit Granitgewölbe ummauerte Quelle, Anfahrt: Straße EM 1206 ab der Brücke Carril (über den Fluss Moinhos) in Richtung Freixo de Espada.

Freixo de Espada Freixo de Espada Douro
Manuelinische Kirche in Freixo | Madonna | Fluss Douro, Fotos: guymoll, www.cm-freixoespadacinta.pt
Manuelinische Kirche in Freixo
Der Manuelinischer Stil verkörpert eine prunkvolle Architektur, die nur im Portugal des frühen 16. Jh. gebaut wurde. Benannt ist der Stil nach König Manuel I. (er regierte von 1495 bis 1521) während einer Zeit hohen Wohlstandes. Die Manuelinik kann als Sonderform der Spätgotik angesehen werden, die um spanische, italienische, flämische Stilelemente, sowie um maritime Ornamente (Schiffstaue) erweitert wurde. Inspiriert wurde sie durch Reisen der Seefahrer Vasco da Gama und Pedro Álvares Cabral, deren Entdeckungen und Eroberungen Portugal seinerzeit besonderen Reichtum bescherten. Die Manuelinische Kirche in Freixo gilt als schönes Beispiel für die manuelinische Architektur als Höhepunkt portugiesischer Gotik.

stadt Freixo de Espada Freixo de Espada
Freixo de Espada, Fotos: guymoll, 5l-henrique.blogspot.com, cm-freixoespadacinta.pt
International Douro Natural Park
Im Frühling ist es eine gute Zeit, ins » Douro-Tal zu fahren. Doch der Herbst mit seinem warmen Licht und Farbenspiel der reifenden Trauben und seinem spätsommerlichen Duft ist die beste Zeit für diese Reise. Das Douro-Tal im Norden Portugals ist nicht nur als Weltkulturdenkmal der Unesco anerkannt, sondern auch das Weinanbaugebiet: 250.000 ha Granit- und Schiefergestein, steile Hügel und in Terassen aufgeteilte Berge. Dazwischen befinden sich kleine Ortschaften und zahlreiche Weingüter (Quintas) und Solares (Herrenhäuser), die in einigen Fällen auch als Gasthäuser eingerichtet sind.
Die Obere Douro-Region umfasst 19 Landkreise: Alijó, Armamar, Carrazeda de Ansiães, Freixo de Espada à Cinta, Lamego, Mesão Frio, Moimenta da Beira, Penedono, Peso da Régua, Sabrosa, Santa Marta de Penaguião, São João da Pesqueira, Sernancelhe, Tabuaço, Tarouca, Torre de Moncorvo, Vila Flor, Vila Nova de Foz Côa, Vila Real.
Schiffsfahrt auf dem Douro
Freixo de Espada
(c) cm-freixoespadacinta.pt

Schiffsfahrt Douro
(c) cm-freixoespadacinta.pt
Schiffstour
Die Schiffe fahren zwischen dem Ufer Congida und La Code (Mieza) in Spanien durch den Naturpark des Douro-Tales. Die Fahrt geht an Mandelbäumen, Olivenhainen und Weinterassen vorbei. Man kann Adler und Schwarzstörche inmitten einer schönen Landschaft beobachten.
Die Douro-Region
ist eine Subregion Portugals. Sie ist Teil der nördlichen Gebiete Portugals. Sie erstreckt sich über die Landkreise Bragança, Vila Real, Viseu und Guarda.
Fremdenverkehrsamt in Freixo de Espada à Cinta
Avenida do Emigrante, Freixo de Espada à Cinta
Email: postoturismo@cm-freixoespadacinta.pt
Fremdenverkehrsamt am Stausee "Saucelle"
(7 km von Freixo entfernt)
Posto de Informação Transfronteiriça de Freixo - Saucelle
Estrada Municipal M-1202
Barragem de Saucelle
Freixo de Espada à Cinta
Mail: info-transfronteirica@cm-freixoespadacinta.pt
Radtour von Bemposta nach Freixo
Aktivität: Mountain Bike
Länge des Trails: 55 Kilometer
Höhe min: 432 Meter, max: 753 Meter
Höhe bergauf: 1.090 Meter, bergab: 1.335 Meter
Schwierigkeitsgrad: Schwer
http://de.wikiloc.com
Wanderung « Ribeira do Mosteiro « Ligares « Freixo de Espada à Cinta
Beginn: Straße « Estrada do Candedo (N 325) » ab dem Dorf Ligares bis zum Bach « Ribeira do Mosteiro « zum Fluss Douro « auf dem Wanderweg « Calçada de Alpajares » weiter bis Freixo de Espada à Cinta, Mittagessen in einem Restaurant in der Avenida Guerra Junqueiro, Menü: Stockfisch und Weisswein der Region Freixo, Besichtigung manuelinische Schandpfahl Pelourinho am Rathausplatz, Besichtigung vom Casa Junqueiro und das Seiden-Museum "Museu da Seda" im alten Teil von Freixo, Besichtigung Turm « Torre do Galo » und die uralte Kirche in Freixo, wunderschöne Bauwerke in der Stadt, die am meisten manuelinische Bauelemente Portugals aufzuweisen hat, weiter zum Aussichtsplateau « Penedo Durão » und dann zum Badestrand am Fluss « Praia Fluvial da Congida » dann zurück zum Dorf Ligares, Besichtigung der Kapelle » Capela de Santa Cruz ». Die karge Landschaft mit bizarr geformten Felsen, bewachsen mit wilden Olivenbäumen zieht sich kilometerweit am blau schimmernden Douro hin. Hier kann man Natur pur erleben: absolute Stille, nur unterbrochen vom Rauschen des Windes und vereinzelten Rufen der Greifvögel.
http://descobrirfreixodeespadaacinta.blogspot.pt

Wanderung Wanderung Wanderung
Olivennöl und Wein aus der Region
Der Rotwein "Montes Ermos Grande Reserva Tinto 2007" gewann 2011 eine Silbermedaille beim Weinfestival der Douro-Region, das Olivenöl "Montes Ermos Extra" unter 102 Herstellern aus ganz Portugal eine Bronzemedaille bei der Nationalen Landwirtschaftsmesse.
Feste und Prozessionen
Die Feste im Landkreis finden in der Regel an den angegebenen Tagen statt, können aber von Jahr zu Jahr um einige Tage variieren.
• Poiares (Nossa Senhora do Rosário) - 6. und 7. August
• Fornos (Nossa Senhora da Trena) - 15. August
• Freixo de Espada à Cinta (Nossa Senhora dos Montes Ermos) - 18. bis 21. August
• Mazouco (Nossa Sra das Dores e de Sta Barbara) - 26. 27. 28. August
• Fornos (Festa do Divino Senhor da Rua Nova) - 2. 3. 4. September
• Fornos (Festa de Nossa Senhora de Fátima) - 5. September
• Lagoaça (Nossa Senhora das Graças) - 9. 10. 11. September



Suchbegriff eingeben
Benutzerdefinierte Suche

weiter »»
2
1




Offizielle Webseite: http://cm-freixoespadacinta.pt
Freixo de Espada Cinta
Landkarte


Ranking-Hits
portugal-libelle.com