Peniche, Portugal

Peniche

Portugal Portugal

Peniche am Atlantischen Ozean



weiter Baleal
Baleal ist ein bis auf die Sommermonate verschlafener kleiner Ort nah bei Peniche. Bis vor 15 Jahren war die heutige Halbinsel noch eine abgeschlossene Insel und nur bei Ebbe zu Fuß zu erreichen. Heute ist Baleal ein Ferienziel mit ausgezeichneten Bedingungen für Wassersport und Sonnenhungrige auch beliebt wegen der idealen Bedingungen zum Surfen und Bodyboarden, Fischen und Tauchen.
weiter Berlengas
Die « Berlengas Inseln liegen rund 12 Kilometer vor der Küste von Peniche. Sie sind ein beliebtes Ausflugsziel zum Schnorcheln im glasklaren Wasser. Oder man paddelt per Kanu in die Grotten, besucht das Restaurant oder setzt sich auf die Felsen und genießt die Ruhe und Abgeschiedenheit der Insel. Auf der Insel befindet sich auch ein Campingplatz und eine eine Festung aus dem 17. Jh. wo man dort auch übernachten kann. Berlengas steht unter Naturschutz. Die kleineren Inseln "Farilhoes" und "Estelas" sind unbewohnt, nur auf dem Eiland "Berlenga Grande" gibt es eine Gemeinde.

Berlengas
Foto: António Gonçalves

Berlengas
Die Berlengas Inseln 12 Kilometer vor der Küste
Foto: (c) portugal-libelle.com
Berlengas
Ein Schiff garantiert die Verbindung zum Festland
Foto: (c) Hugo Cadavez
Peniche Strand
Unberührte Strände in der Umgebung von Peniche
Foto: (c) portugal-libelle.com

Bootsfahrt Berlenga-Inseln
Bootsfahrt zu den Berlenga-Inseln
Online vorbuchen: http://www.viamar-berlenga.com/reservas.html

15. Mai bis 30. Juni
Abfahrt in Peniche: 10 Uhr, Rückfahrt Berlenga: 16 Uhr 30
1. Juli bis 31. August
Abfahrt: 9 Uhr 30 - Rückfahrt: 11 Uhr 30, Abfahrt: 16 Uhr 30 - Rückfahrt: 18 Uhr 30
1. September bis 15. September:
Abfahrt: 10 Uhr, Rückfahrt: 16 Uhr 30

Wer diesen Bootsausflug unternimmt, sollte seefest sein. Auf Berlenga angelangt, wird man es nicht bereuen: Riffe, Felsbögen und Meeresgrotten, die den rötlichen Fels aushöhlen, nistende Vögel, ringsum das blaue Meer. Hohe Wände aus rotem Granit beherrschen den "Furado Grande" einen Meerestunnel von 70 m Länge, der in eine kleine Bucht mündet (Cova do Sonho). Unterhalb der Festung von Berlenga liegt die Gruta Azul (blaue Grotte). Das klare und an manchen Tagen smaragdgrüne Wasser mutet an, wie aus einer anderen Welt.

Peniche Hafen
Foto: (c) vania_sasoo
weiter Strand - Praia da Consolação
Die Festung am Strand "Praia da Consolação" befindet sich direkt am Strand. Der felsige Teil im Süden ist jodhaltig und intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Von der Festung aus überblickt man einen breiten, lang gezogenen Sandstrand, der sich mehrere Kilometer weit in Richtung Peniche erstreckt.
weiter Serra d′ El Rei
Der Ort "Serra d′El-Rei" (Königsgebirge) befindet sich nah bei Peniche an der Atlantikküste. Die Burg aus dem 14. Jh. ist leider eine Ruine. König Dom Pedro und Inês de Castro sollen sich hier öfters aufgehalten haben. Nur 7 Kilometer entfernt befindet sich Obidos. Heute ist der Ort wegen einer wunderschönen Golfanlage bekannt. (Praia D′el Rey Golf & Beach Resort)
weiter Mittelalterliches Obidos
Obidos: 30 Kilometer nördlich von Peniche liegt » Obidos. Eine der bekanntesten Festungen Portugals. Bereits zur Zeit des Römischen Reiches existierte auf dem Gebiet der Stadt eine Siedlung. Nach dem Niedergang des Römischen Reiches war das Gebiet in westgotischer Hand, bis es von den Maurern erobert wurde. Im Zuge der Reconquista wurde es von Alfons I, dem ersten König Portugals, 1148 zurückerobert. König Alfons II. vermachte die Stadt seiner Frau als Hochzeitsgeschenk. Seither und bis ins 16. Jh. befolgten die regierenden Könige diesen Brauch, weshalb die Stadt auch Vila das Rainhas (Stadt der Königinnen) genannt wurde. Die heutige Stadtbefestigung mit Stadtmauer und Burg entstand zwischen dem 13. und 16. Jh. Die Burg ließ König Dinis im 13. Jahrhundert errichten, die Stadtmauer stammt aus dem Jahr 1527 und ist bis ins 21. Jh. unverändert geblieben. Die Mauer ist rundherum begehbar; in der Burg wurde eine Pousada (Luxushotel) eingerichtet.
weiter Lourinhã
Das 20 km von Peniche entfernte » Lourinhã und den "Praia da Areia Branca" (weißer Strand) sowie den Skatepark kann man bequem bei einem Tagesausflug entdecken. Die 12 km lange Küste besitzt mit ihren zerklüfteten Klippen, wunderschönen Stränden und friedlichen Buchten, die das ganze Jahr über in Sonnelicht getaucht sind, einen einmaligen Reiz. Interessant ist in Lourinhã das Museum (Dinosaurier Fossilien)
http://www.cm-lourinha.pt (Webseite in Deutsch vorhanden)
weiter Caldas da Rainha
Das Vorkommen von Mineralwasserquellen von besonderer Qualität und der Bau eines Kurbades (Thermalbad) machte » Caldas da Rainha bereits im 16. Jh. zu einem Ausflugsziel der Adeligen und Reichen Portugals. Von Peniche aus ist man schnell per Autobahn in der Stadt.



Suchbgriff eingeben
Benutzerdefinierte Suche
Peniche

3
weiter »»
2
1



» zum Seitenanfang Header-foto: dalrealgerk



Zu Peniche klicken
Landkarte


Ranking-Hits
(c) portugal-libelle.com